+49 (0) 4222 / 94 54 - 0 Schmalriede-Zink GmbH & Co. KG

Unternehmenspolitik und Managementaufgaben

Das Einhalten der Unternehmensgrundsätze ist Aufgabe und Verpflichtung zu gleich. Deshalb sind alle Mitarbeiter durch schriftliche und mündliche Anweisungen dazu verpflichtet, bei allen Arbeiten die Richtlinien des Managementsystems (M-Systems) zu berücksichtigen und einzuhalten. Im Mittelpunkt aller unserer Aktivitäten stehen unsere Kunden. Mit unserer Produktion und den Dienstleistungen wollen wir auf die Bedürfnisse unserer Kunden umfassend eingehen und ihnen den größtmöglichen Nutzen bieten. Dabei halten wir rechtliche und behördliche Auflagen ein und versuchen, Umweltbelastungen zu minimieren.

Wesentliches Merkmal für die Zufriedenheit unserer Kunden sind die Qualität, die Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit unserer Tätigkeiten. Wir nehmen uns seiner Aufgaben an und wollen ihm den größtmöglichen Nutzen bieten Mit unserem Managementsystem verpflichten wir uns, unsere derzeitigen Leistungen auszubauen und somit unserer Stellung am Markt zu sichern und zu erweitern. Entscheidend für die Umsetzung unserer Unternehmenspolitik und den damit verbundenen Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsanforderungen ist das Vorleben durch das Management. Die Geschäftsleitung und jede Führungskraft verpflichtet sich, das tägliche Handeln nach der dargelegten Unternehmenspolitik auszurichten.

Die Wahrung der Aufgaben zur Durchführung und Aufrechterhaltung eines integrierten Managementsystems wird von der Geschäftsleitung durch folgende Aktivitäten sichergestellt:

  • Festlegung der Aufbau- und Ablauforganisation
  • Festlegung, Bekanntgabe, Durchsetzung und Überwachung messbarer Unternehmensziele in den Bereichen Qualität, Umwelt und Arbeitssicherheit und der darauf aufbauenden Unternehmenspolitik (u. a. durch Prozesskennzahlen)
  • Übertragung der qualitäts-, umwelt- und arbeitssicherheitsrelevanten Aufgaben an fach- und sachkundiges Personal (Pflichtdelegation und Bestellung erforderlicher Beauftragter)
  • Aufrechterhaltung der Mitarbeiterqualifikation durch Aus- und Weiterbildung
  • Periodische Bewertung der Effektivität und der Effizienz des M-Systems
  • Bereitstellung der erforderlichen Mittel
  • Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit
  • Information und Motivation aller Mitarbeiter des Unternehmens
  • Ständige Verbesserung des M-Systems durch Einleitung von Korrekturmaßnahmen (KVP, Verfolgung der Null-Fehler-Strategie)

Alle Mitarbeiter sind aufgefordert, ihren Anteil beizutragen, diese Ziele zu verfolgen und zu erreichen.

Der Qualitätsmanagementbeauftragte, der Umweltmanagementbeauftragte und die Fachkraft für Arbeitssicherheit sind gemeinsam für alle Aktivitäten im Bereich der integrierten Managementaktivitäten (Umwelt, Arbeitssicherheit, Qualität) verantwortlich. Weiterhin stellen sie den Informationsfluss zur Geschäftsleitung sicher und sind ständige Ansprechpartner für alle Mitarbeiter in den Fragen der jeweiligen Beauftragtenbereichen.

Im Rahmen von Fremdüberwachung erfolgt auch eine Weiterbildung und Motivation der Mitarbeiter unseres Unternehmens sowie die Sicherstellung qualitativen Standards und die Einhaltung allgemeiner und kundenspezifischer Anforderungen.

Selbstverständlich geben wir unsere Kenntnisse und Erfahrungen gerne auch an unsere Kunden weiter. Grundsätzlich betrachten wir unsere Kunden in erster Linie als Partner und suchen das offene Gespräch und begrüßen einen freundschaftlichen Umgang miteinander.

Die Unternehmensgrundsätze

Oberste Leitlinie für unsere geschäftlichen Aktivitäten sind neben den allgemeinen Unternehmensgrundsätzen (Umsatz- und Gewinnmaximierung, etc.) die Qualitäts- und Umweltgrundsätze sowie Grundsätze der Arbeitssicherheit. Sie stehen in den Beziehungen zu Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Umwelt und die Gesellschaft im Vordergrund.

Es gehört heute zu den Grundvoraussetzungen einer verantwortungsbewussten Unternehmensführung, sich neben der Sicherung der Arbeitsplätze und der Steigerung der Produktion für den Umweltschutz einzusetzen und dafür Sorge zu tragen, dass die damit verbundene „Verantwortung für die Zukunft“ als eigenständiges Unternehmensziel einen besondern Stellenwert hat.

Im Bewusstsein dieser Verantwortung hat sich die Geschäftsleitung der Schmalriede-Zink GmbH & Co. KG entschlossen, dem betrieblichen Umweltschutz einen besonderen Stellenwert einzuräumen und die Aufgaben, die sich aus dieser Entscheidung ableiten lassen, entsprechend im Unternehmenskonzept zu berücksichtigen.


Die wichtigsten Umweltgrundsätze lauten:

  • Ziel der Schmalriede-Zink GmbH & Co. KG ist, einen aktiven, umfassenden und innovativen Umweltschutz anzustreben
  • Kontinuierliche Verbesserung des M-Systems hinsichtlich der Umweltmerkmale
  • Kontinuierliche Verbesserung unserer Umweltleistungen
  • Verpflichtung, das Leistungsangebot unter Berücksichtigung der umweltrelevanten Gesetze und Verordnungen anzubieten. Die gesetzlichen Vorgaben werden als Mindestanforderungen betrachtet
  • Umweltbelastungen schon im Vorfeld soweit wie möglich zu vermeiden bzw. auf ein Minimum reduzieren
  • Der Einsatz von umweltfreundlichen und umweltschonenden Produkten und Verfahren
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in Eigenverantwortung in die Maßnahmen des betrieblichen Umweltschutzes einbezogen und sie durch interne und externe Schulung weiterzubilden
  • Die Einführung und Weiterentwicklung der Maßnahmen des betrieblichen Umweltschutzes bedürfen einer intensiven und umfassenden Kommunikation zwischen der Geschäftsleitung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und der interessierten Öffentlichkeit

Die wichtigsten Qualitätsgrundsätze lauten:

  • Der Qualitätsmaßstab unserer Dienstleistungen wird vom Kunden bestimmt. Sein Urteil ist entscheidend.
  • Fehlerfreie Dienstleistungen für unsere Kunden („Null-Fehler“-Strategie)
  • Kontinuierliche Verbesserung des M-Systems hinsichtlich der Qualitätsmerkmale
  • Das Qualitätsbewusstsein und die Qualitätsverantwortung durch ständige Selbstprüfung in allen Hierarchien verankern
  • Fehlervermeidung vor Fehlerentdeckung

Die wichtigsten Arbeitssicherheitsgrundsätze lauten:

  • Vermeidung von Unfällen und Gesundheitsgefahren
  • Gewährleistung der Sicherheit Dritter
  • Humanisierung der Arbeitsumgebung

Die Umsetzung der Unternehmensstrategie

Zur Erreichung unserer Unternehmensziele werden die folgenden Schwerpunkte in einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) überprüft und ggf. neuen Erfordernissen angepasst:

  • stetige Förderung des Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltbewusstseins durch das Management auf allen Ebenen,
  • bestmöglich geschulte und motivierte Mitarbeiter,
  • Kostensenkung durch Fehlervermeidung,
  • beherrschte und sichere Prozesse / Arbeitsabläufe in allen Bereichen,
  • Kooperation mit unseren Partnern,
  • Einbindung unserer Lieferanten und Kunden ins M-System,
  • regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Qualitäts- und Umwelt- und Arbeitssicherheitsziele.